Energierichtplan

Räumliche Energieplanung erlaubt eine zielgerichtete Entwicklung

Mit dem Energierichtplan wird eine aktuelle Grundlage für die zukünftige Planung der Wärmeversorgung und der Nutzung von Energiepotenzialen im Gebiet der Stadt Baden geschaffen. Er legt behördenverbindlich fest, in welcher Art und Weise die Stadtgebiete mit Wärme versorgt werden und welche ungenutzten ortsgebundenen Energiepotenziale langfristig gesichert und genutzt werden sollen. Die energiepolitischen Ziele werden durch den Energierichtplan räumlich konkretisiert. Der Energierichtplan hat für Grundeigentümer und Grundeigentümerinnen informativen Charakter.

631.101 Energierichtplankarte [pdf, 5.59 MB]
Interaktive Karte auf geoproregio
 

Drei Fragen, drei Antworten

Wie können Liegenschaftseigentümerinnen, Liegenschaftseigentümer den Energierichtplan nutzen?

Der Energierichtplan verknüpft das lokale Angebot an Energie mit der heutigen Nachfrage. Anhand des Energierichtplanes können Liegenschaftseigentümerinnen und Liegenschaftseigentümer prüfen, welche Art der Wärmeversorgung örtlich vorhanden ist oder angestrebt wird. Jede Liegenschaft hat unterschiedliche Anforderungen und Rahmenbedingungen. Die aus ökologischer und wirtschaftlicher Sicht optimale Versorgungslösung wird für jedes Objekt unterschiedlich sein. Aus diesem Grund werden für jedes Versorgungsgebiet mehrere Möglichkeiten vorgeschlagen. Die Prioritäten legen die Präferenzen aus städtischer Sicht dar.

Schreibt die Stadt Baden zukünftig vor, welcher Energieträger eingesetzt werden muss?

Nein. Wir sind überzeugt, dass nur durch Wahlmöglichkeiten optimale Lösungen gefunden werden können. Mit Vorschriften lässt sich dies nicht erreichen.

Heizöl kommt nicht vor. Weshalb?

Heizöl ist ein Energieträger mit hoher Wertigkeit. Die Verbrennung verursacht jedoch einen hohen Ausstoss an CO2. Die CO2-Bilanz ist etwa 25% schlechter bei als Erdgas. Deshalb wird statt Heizöl besser Erdgas eingesetzt, insbesondere dort, wo mit erneuerbaren Energieträgern noch keine passable Lösung gefunden werden kann. Heizöl sollte wirklich nur dort eingesetzt werden, wo es keine Alternative gibt, z.B. für Prozesse, bei denen sehr hohe Temperaturen benötigt werden.

zurück zu Energie