Energieleitbild

Die Stadt Baden besitzt das Label Energiestadt GoldEnergie ist für die Stadt Baden ein zentrales Thema, welches eng an die Prämisse der nachhaltigen Entwicklung gebunden ist.

Seit 1993 wird das Handeln der Stadt im Energiebereich durch das Energieleitbild festgelegt. Dieses wurde 2006 überarbeitet und durch den Einwohnerrat  genehmigt. Im Energieleitbild 2006 wird der energiepolitisch definierte Handlungsspielraum festgehalten. Das Bestreben der Stadt Baden für einen nachhaltigen Umgang mit Energie widerspiegelt sich in acht Leitsätzen. Anhand von 21 Handlungsfeldern werden Ziele und Massnahmen zur konkreten Umsetzung definiert.

Das Energieleitbild hält folgende Ziele fest:

  • Steigerung der Wärmeerzeugung durch erneuerbare Energie
  • Steigerung der Stromerzeugung um 1.5 Mio. kWh durch erneuerbare Energie
  • Senkung des spezifischen Gesamtenergieverbrauchs in den Verwaltungsbauten um 10%, wobei der Stromverbrauch doppelt gezählt wird.
  • Durch den Bau von stadteigenen Bauten nach Minergie-Standard wird der mittlere spezifische Energieverbrauch für Heizzwecke in den nächsten 10 Jahren deutlich sinken (ohne quantitatives Ziel)
  • Zusätzlich ist durch Betriebsoptimierungen und Anlagenerneuerungen, Beratung und Schulung bei der Heizenergie ein Sparpotenzial von ca. 15% zu erwarten
  • Im Bereich der Mobilität werden Neuanschaffungen von Fahrzeugen unter dem Aspekt der Energieeffizienz getätigt. Die Mitarbeiter werden für eine energieoptimierte Fahrweise geschult
  • Mit Richtlinien, Kommunikation, Beratung und Förderprogrammen und Aktionen wird angestrebt, den privaten Sektor zu beeinflussen und private Bauherren zu animieren, vor allem Altliegenschaften auf einen energietechnisch modernen Stand zu bringen und effiziente Geräte und Technologien für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Haushalt einzusetzen
  • Baden will mithelfen, den Minergie-Standard und den deutlich strengeren Minergie-P-Standard zum Durchbruch zu bringen
  • Baden will bei Neubauten und Sanierungen stets einen über durchschnittlichen Anteil an Minergie- und Minergie-P-Bauten oder Bauten vergleichbarer Qualität erreichen