Aktuelles

zurück zu allen Einträgen

Earth Hour 2018

in Baden/Ennetbaden − mehr als Symbolik

Jährlich erinnert uns die Stunde für die Erde − die Earth Hour − daran, uns nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten dem Klimawandel zu stellen. Als Zeichen für die Wichtigkeit des Themas schalten die Stadt Baden und die Gemeinde Ennetbaden im Rahmen der 5. Badener Earth Hour vom Samstag 24. März 2018 die gesamte öffentliche Beleuchtung zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr aus.

Seit zehn Jahren schalten Gemeinden und Städte weltweit für eine Stunde das Licht aus, um ein Zeichen für die Umwelt, das Klima und für die Lebensgrundlage der Menschen zu setzen. In diesen 10 Jahren hat sich die Situation kaum verbessert. Die Treibhausgaskonzentration nimmt weiterhin zu und die Ökosysteme leiden unter der für sie viel zu raschen Klimaveränderung.

Das Positive an der Situation ist, dass wir alle etwas dagegen tun können. Unsere Entscheide, was wir konsumieren oder wie wir uns fortbewegen, wirken sich direkt auf das Klima aus. Auch wenn der eigene Beitrag gering scheint, die Summe macht es aus. Sind sie bereit, sich mit diesem herausfordernden Thema auseinanderzusetzen?

Weniger ist besser

Das Energiekonzept 2017 – 2026 zeigt die notwendige Entwicklungsrichtung für die Stadt Baden bezüglich Energieverbrauch und Treibhausgasemissionen. Weniger Primärenergieverbrauch und weniger Treibhausgase sind das Ziel. Ein Handlungsfeld mit grossem Potenzial ist die Modernisierung von alten Heizsystemen und die Sanierung von alten Gebäuden. Die Gemeinde Ennetbaden unterstützt Sanierungen mit Förderbeiträgen. Da es keine massentauglichen Lösungen gibt, ist die individuelle Beratung der Schlüssel zu einer kostenoptimierten und umweltfreundlichen Erneuerungslösung.

Weitere Informationen: www.baden.ch/energie oder www.ennetbaden.ch/umwelt

zurück