Projekte

Teilrevision Höhere Bauten

Am 10. Dezember 2013 / 02. September 2014 verabschiedete der Einwohnerrat die letzte Teilrevision der Bau- und Nutzungsordnung.

Projektinformationen

Bauherrschaft / Federführung STADT BADEN, Planung und Bau, Rathausgasse 5, 5400 Baden

Projektbeschrieb

Am 10. Dezember 2013 / 02. September 2014 verabschiedete der Einwohnerrat die letzte Teilrevision der Bau- und Nutzungsordnung. Mit dieser wird u.a. das Hochhauskonzept der Stadt Baden umgesetzt, indem Gebiete ausgeschieden werden, in denen Hochhäuser zulässig sind. Trotz des grossen Umfangs der letzten BNO Revision konnten darin nicht alle Bereiche mit Handlungsbedarf bearbeitet werden. Verschiedene aktuelle Planungen in der Innenstadt zeigen, dass mit höheren Bauten in bestimmten Gebieten städtebaulich bessere Lösungen möglich wären. Die Teilrevision der BNO «Höhere Bauten» bezweckt daher die Ermöglichung einer baulichen Entwicklung des Haselfelds durch die Einführung einer neuen Kategorie von Gebäuden. Diese sogenannten "höheren Bauten" können – unter der Voraussetzung einer guten Einfügung in den städtebaulichen Kontext – eine Gesamthöhe von max. 37 m aufweisen. Somit reihen sich die höheren Bauten zwischen die Regelbebauung und die in den Hochhausperimetern zugelassenen Hochhäuser (55 m und 70 m) ein. Der Perimeter wurde gestützt auf ein raumplanerisches Gutachten, welches die Innenstadt städtebaulich analysierte, definiert. Ergänzend wurde ein Verkehrsgutachten in Auftrag gegeben, welches die Verkehrssituation prüfte. Daraus folgt, dass eine weitere Verdichtung, welche Mehrverkehr nach sich zieht, nicht möglich ist.

Stand der Arbeiten und nächste Meilensteine

Die Teilrevision "Höhere Bauten" wurde am 01. September 2015 durch den Einwohnerrat beschlossen. Am 30. März 2016 hat der Kanton die Revision zusammen mit der Teilrevision BNO 2013 (Hochhausperimeter, zwei Schutzobjekte) genehmigt.

Kontakt

STADT BADEN
Planung und Bau
Rathausgasse 5, 5400 Baden
Telefon +41 56 200 82 70
planung.bauNULL@baden.ch
 

zurück