Energie- und Klimaprojekte

Energiezentrale Baden-Dättwil

Erneuerbare Zukunft für die Fernwärme Dättwil

Die Regionalwerke AG Baden plant am Standort Segelhof in Dättwil eine mit Holz betriebene Energiezentrale, um die Fernwärme Dättwil mehrheitlich mit erneuerbarer Energie zu versorgen. Neben Wärme wird die Anlage auch Strom für das regionale Versorgungsnetz produzieren.

Situationskizze Energiezentrale Baden-Dättwil

Durch den Bau eines Biomassekessels werden die Fernwärmekunden in Dättwil bald von ökologisch produzierter Wärme aus Landschaftspflegeholz und Waldhackschnitzel profitieren können. Gleichzeitig wird mit einer ORC-Anlage Strom für rund 700 Haushalte produziert. Die Anlage verfügt über eine moderne Rauchgasreinigung nach dem aktuellsten Stand der Technik.

Die rechtskräftige Baubewilligung liegt vor. Die Bauarbeiten starten voraussichtlich im Frühling 2016. Das Projekt beinhaltet die Umnutzung des bestehenden Werkhofs des Forstamts Baden im Segelhof. Die bestehenden Gebäude werden teilweise zurückgebaut und durch eine neue Werkhalle ersetzt. Einrichtungen für die Anlieferung, Lagerung und Förderung der Holzschnitzel werden unmittelbar an das neue Betriebsgebäude angeschlossen.

Weitere Informationen zum Thema: www.regionalwerke.ch

Fernwärmenetz

Die Regionalwerke AG Baden betreibt in Dättwil ein Fernwärmenetz. Die Wärme wird ab der Heizzentrale des Kantonsspitals (KSB) bezogen, welche durch die RWB primär mit Erdgas beliefert wird. Der jährliche Fernwärmebedarf beträgt aktuell 13.5 GWh bei einem maximalen Leistungsbedarf von ca. 5 MW. Die Inbetriebnahme ist auf Anfang 2017 geplant.

Weitere Informationen zum Thema: Infoblatt Fernwärme Dättwil [pdf, 246.83 KB]

Kontakt

Regionalwerke AG Baden
Haselstrasse 15, 5401 Baden
Tel. +41 56 200 22 42
www.regionalwerke.ch
infoNULL@regionalwerke.ch