Literatur

Daß ein Mensch sein Leben lang immer und immer den Geist verehren und die Natur verachten kann, immer Revolutionär und niemals Konservativer sein kann oder umgekehrt, das scheint mir zwar sehr tugendhaft, charaktervoll und standhaft, aber es scheint mir auch ebenso fatal, widerlich und verrückt, als wenn einer immerdar essen oder immerdar nur schlafen wollte. - Hermann Hesse, Der Kurgast

Eine Quelle von Lebensfreude im 15. Jahrhundert

Ein Bericht des SRFs über den Humanist Poggio Bracciolini zum Treiben in den Thermalbädern in Baden im 15. Jahrhundert

Den Bericht sowie zur Sendung des Aktikels geht's hier lang:  Kurstadt Baden - Eine Quelle von Lebensfreude im 15. Jahrhundert


Eine literarische Badenfahrt

Für diese Lesungen im traditionsreichen Atrium-Hotel Blume schlüpft Valérie Cuénod, Stadtführerin und Schauspielerin in diverse Rollen und liest Literatur von bekannten Gästen wie z.B. Gottfried Keller oder Hermann Hesse, die in den Bädern von Baden weilten.

Weitere Informationen und Daten der nächsten Lesungen