Geschichten von Frauen, die Baden und die Welt bewegten

Dauer 1h 30min
Treffpunkt: Info Baden

Mit lautstarker Unterstützung der Kirche wurden die Frauen als Lockvogel des Teufels und Missgeburt der Natur bezeichnet, selbst Reformatoren nannten sie «ein halbes Kind» oder «ein tolles Tier». Erst im 20. Jahrhundert beginnen sich die Rechte der Frauen zögerlich zu verbessern. Auf dem Spaziergang vom Bahnhofplatz bis zur Villa Boveri erfährt man bewegende Geschichten und Taten von in Baden lebenden Frauen – einst und heute. Ob als Hexe verbrannt, als Dienstbotin schikaniert, als mildtätige Adelige verehrt, als kämpferische Künstlerin, Industriellentochter oder Politikerin bewundert, von ihnen und vielen anderen hören Sie unterwegs an ihren Wirkungsstätten.