NachhaltigkeitNachhaltigkeit

Die Nachhaltige Entwicklung ist in den Legislaturzielen 2007- 2010 des Stadtrates verankert. «Die Tätigkeiten von Behörden und Verwaltung richten sich nach den Kriterien der nachhaltigen Entwicklung». Die Nachhaltige Entwicklung  ist kein neuer Politikbereich, sondern eine entwicklungspolitische Handlungspraktik, in der Kriterien der Wirtschaft, der Umwelt und der Gesellschaft in die Planung, Umsetzung und Beurteilung von Vorhaben und Projekten gleichberechtigt einbezogen werden.
Informationen zur Definition der Nachhaltigen Entwicklung:
Definition Nachhaltige Entwicklung  [PDF, 40.0 KB].

Nachhaltige Entwicklung im Planungsleitbild

Bereits im Planungsleitbild 1998 wurde die Nachhaltigkeit explizit als Präambel erwähnt. Dazu bauten die Leitsätze des Planungsleitbildes auf dem dreidimensionalen Prinzip der Nachhaltigkeit auf (Wirtschaft, Gesellschaft, Umwelt) auf. Damit wurde ein wichtiger Grundstein für eine Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklung in der Stadt Baden gelegt. Im Bericht 2010 zum Planungsleitbild wird das Thema Nachhaltige Entwicklung in einem eigenen Kapitel aufgegriffen. Unter anderem werden darin die Nachhaltigkeitsindikatoren in einer Kurzform aufgeführt.
www.planungsleitbildbaden.ch

Kernindikatoren für eine Nachhaltige Entwicklung

Die Stadt Baden hat in Zusammenarbeit mit diversen Schweizer Städten, Kantonen und mit Unterstützung des Bundes ein Modell entwickelt, mit dem anhand von 30 sogenannten Kernindikatoren die Nachhaltigkeit in den Städten und Kantonen bestimmt, konkretisiert und beurteilt werden kann. Die je zehn Indikatoren der Bereiche Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt werden seit 2005 erhoben, diskutiert und weiterentwickelt. Mit den Daten sind auch Quervergleiche möglich, wobei hier selbstverständlich die unterschiedlichen Strukturdaten eine grosse Rolle spielen.
Allgemeine Informationen zum Projekt und zur Datenerhebung 2009: www.are.admin.ch
Baden spezifische Informationen zum Projekt:
Nachhaltige Entwicklung Stadt Baden  [PDF, 901 KB]

Nachhaltige Beschaffung in der Stadtverwaltung

Der erste Bericht zur „Nachhaltigen Beschaffung in der Stadtverwaltung“ der Stadt Baden umfasst Massnahmen und Beschaffungsstandards für ein nachhaltiges Beschaffungswesen in der Legislaturperiode 2014 bis 2017. Die Grundlage zu diesem Bericht bilden die „Leitsätze für die nachhaltige Beschaffung“ (Stadtratsbeschluss vom 04.07.2011), die als eine Art übergeordnete Richtlinie ein Beschaffungswesen unter ökonomischen, ökologischen und sozialen Gesichtspunkten gewährleisten sollen. Hierbei wird die Idee verfolgt, dass für eine nachhaltige Beschaffung jedes Produkt in seinem gesamten Lebenszyklus unter den genannten Kriterien:
betrachtet und geprüft wird.
Dem nachfolgenden Auszug aus dem Bericht können die Leitsätze und Beschaffungsstandards für ein Nachhaltiges Beschaffungswesen der Stadt Baden entnommen werden.
Auszug aus dem Bericht Nachhaltige Beschaffung in der Stadtverwaltung  [PDF, 194 KB]

Beispiele Nachhaltiger Projekte

Im Rahmen der Themenwochen «Baden denk weiter» im Jahr 2005 wurden beispielhaft vorbildliche Projekte von Privaten, Betrieben und der öffentlichen Hand vorgestellt.
Nachhaltige Projekte Projektkarten  [PDF, 169 KB]

 

STADT BADEN, Stadtökologie, Roter Turm Rathausgasse 5, CH-5401 Baden,
Tel. +41 56 200 82 57, Fax +41 56 200 83 67, stadtoekologie@baden.ag.ch

 

 

 

Veranstaltungen

22.10.2014 Sonderausstellung "Frieden verhandeln"

22.10.2014 Krimi E-Book-Festival

30.10.2014 Bluus Club präsentiert: Ian Siegal

News

Übergabe UNICEF Label «Kinderfreundliche Gemeinde» am 29. Oktober 2014
17.10.2014: Aufwertung Gebiet Sonnenberg / Martinsberg
16.10.2014: Anna Jermolaewa im Kunstraum Baden am Dienstag 21. Oktober

Looking for Hotels

arrival
 
nights
rooms
adults/room